Geothermie (Erdwärme - Bild zeigt ein Erdwärmekraftwerk)
Sie befinden sich hier: Home - Geothermie

Geothermie / Erdthermie - Das Portal zum Thema Erdwärme

Geothermie News

  • Mitwirken bei der Klimaverbesserung
    Die Diskussion um die globale Erwärmung ist aktueller denn je. Und wenn sich auch viele Ursachen nur auf politischer und weltweiter Ebene lösen lassen, so gibt es dennoch für jeden Menschen und Verbraucher zahlreiche Möglichkeiten durch ein resso... mehr erfahren
  • Verwendung von Reinwasser in der Solarindustrie
    Der Trend der Verbraucher auf erneuerbare Energien zu setzen, hält ungebrochen an. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz trägt durch Vergütungsmaßnahmen zur Investition in eine Photovoltaikanlage bei. Nicht nur die Umwelt profitiert von der Energiegewi... mehr erfahren
  • Lüften mit Warmwasser-Wärmepumpen
    Der Einsatz einer Lüftungsanlage mit Warmwasser-Wärmepumpe bietet im Rahmen des Baus neuer Gebäuden oder auch der Sanierungen von Altbauten gleich mehrere Vorteile. Da moderne Fenster und Dämmsysteme keine ausreichende Frischluftzufuhr gewährlei... mehr erfahren

Unter Erdthermie (Geothermie)bezeichnen wir die gespeicherte Wärme unseres Planeten, die man ziehen und auch nutzen kann. Somit zählt sie zu den soganennten regenerativen Energien, die genutzt werden, um zum Beispiel mit einer sogenannten kraft-Wärme-Kopplung elektrischen Strom zu erzeugen.

Termine Geothermie

Entstanden aus der übrig gebliebenden Wärme der Akkretion, also der Erdentstehung und durch radioaktive Zerfallprozesse, gibt uns diese Erdwärme eine besonders lange erhaltbare Energie, da auch noch heute in der Erdkruste andauernde Wärme erzeugt wird. In der Zeit der Erdentstehung wurde die potenzielle Enerige mit Hilfe von Gravtiation in Wärme umgewandelt. Und durch das Gestein, welches ja keine große Leitfähigkeit für Hitze darstellt ist diese Wärme bis heute erhalten geblieben. Die Nutzung von Erdthermie wird in zwei Nutzprofilen festgehalten. Zum einen nutzt man die oberflächennahen Erdthermie, um direkt etwas zu Heizen und zu Kühlen, meist als Wärmepumpenheizung, und zum anderen die tiefe Erdthermie, um diese direkt im Wärmemarkt oder indirekt zur Stromerzeugung.

Die Energie, die uns durch Erdthermie zu Verfügung steht, könnte rein theoretisch betrachtet den Energiebedarf unseres terrestrischen Planeten noch die nächsten 100.000 Jahre decken. Gespeichert werden diese regenerativen Energien in sogenannten Hochenthalpie-Lagerstätten. Das sind Anomalien, die mit vulkanischen Tätigkeiten verbunden sind. Das bedeutet: In den Ländern, wo Vulkane vorkommen ist auch die SPeicherung von Erdthermie gewährleistet, da dort vulkangleiche Anomalien stattfinden, die solche Speicherungsprozesse zulassen. Hochenthalpie-Lagerstätten sind also nichts weiter, als kontrollierte Vulkane, die sich in der Erdkruste befinden. Es gibt aber auch Niederenthalpie-Lagerstätten, welche in Ländern genutzt werden, die keine Vulkane besitzen. Zur effetkiven Wärmenutzung sind mindestens 100°C notwendig. Somit muss man dafür in Niederenthalpie-Lagerstätten tiefe Borungen machen.

Die Erdthermie ist die wohl am längsten bestehende regenerative Energie, die wir auf unseren terrestrischen Planeten finden werden. Und das wird sie wohl auch bleiben.