Sie befinden sich hier: Home > Photovoltaik
 

Jahresarchive

Posts Tagged ‘Degression Photovoltaik’

Photovoltaik Einspeisevergütung sinkt voraussichtlich um 13 Prozent

1. Oktober 2010 | Leser: 2255 | 2 Kommentare

Vor Kurzem veröffentlichte die Bundesnetzagentur die Zahlen, welche Auskunft über den Zubau von Photovoltaikanlagen im laufenden Jahr geben. Demnach zeichnet sich zum 01.01.2011, dem Termin für die nächste Absenkung der Einspeisevergütungen ab, dass die Vergütungen um die maximal mögliche Absenkung in Höhe von 13 Prozent gekürzt werden.

Maßgebend für die Berechnung der Absenkung ist der Zubau in den Monaten Juni, Juli, August und September. Überschreitet die Summe der zugebauten Leistung in diesem Referenzzeitraum die Marke von 2167 Megawatt, so erreicht die Degression im darauffolgenden Jahr Ihr Maximum mit 13 Prozent. Mehr…

Kürzung der Solarförderung beeinflusst die Renditen kaum

26. Juli 2010 | Leser: 662 | Keine Kommentare

Entgegen vieler Befürchtungen bleibt eine Solaranlage auch nach der Kürzung der Förderung eine besonders rentable Geldanlage. Dies ging jetzt aus einer Pressemitteilung des Europressdienst (Bonn) hervor. Der Bundestag hat dem Kompromissvorschlag des Vermittlungsausschuss am 09.07.2010 zustimmt, welcher regelt, dass die Förderung für Solaranlagen bis zum ersten Oktober in zwei Stufen um 16% gesenkt werden.

Eine Solaranlage mit einer Leistung von 3KW erwirtschaftet pro KW im Durchschnitt bei einer Laufzeit von 20 Jahren und den nun geltenden Einspeisetarifen nach den Berechnungen des Europressdienst etwa 2500€ weniger Reingewinn als bisher. Damit liegt die Rendite immer noch bei deutlich über sieben Prozent und ist somit profitabler als viele andere Geldanlagen. Mehr…

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.