Sie befinden sich hier: Home > Sonstiges > Biogasanlagen schuld an EHEC Erregern?
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Biogasanlagen schuld an EHEC Erregern?

5. Juni 2011 | Keine Kommentare | Hits: 352

Seit Wochen halten uns nach die Nachrichten nach der grassierenden Darmseuche namens EHEC in Alarmbereitschaft. Allerdings gibt es noch immer keine gesicherten Erkenntnisse darüber, wo die Seuche ausgebrochen ist beziehungsweise ob oder von welchen Lebensmitteln sie übertragen wird.

In den Fokus rückte am Sonntagmorgen eine Meldung der Welt am Sonntag wonach der Erreger in Biogasanlagen entstanden sein könnte. Bernd Schottdorf, Gründer eines privaten Medizinlabors erklärte, dass in den Gärbehältern der Biogasanlagen Bakterien entstünden, die es so vorher noch nie gegeben habe.

Die Bakterien verschmelzen in den Anlagen miteinander, was dann genau passier ist laut Schottdorf weitestgehend unerforscht. Mit dem in den Biogasanlagen entstehendem Dünger, gelangen auch die Mischungen der Krankheitserreger auf unsere Äcker und könnten so der Auslöser der jüngsten Epidemie sein.

Gesicherte Erkenntnisse für diese Theorie gäbe es allerdings nicht, am Sonntagnachmittag wurde bekanntgegeben, dass möglicherweise Sprossen aus einem Betrieb im Landkreis Uelzen in Niedersachsen der Auslöser für die Krankheit sein könnten. Der Betrieb wurde vorsorglich gesperrt, die Untersuchungen laufen.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.