Sie befinden sich hier: Home > Klima, im Fokus > Klimaveränderung – wie die globale Erwärmung unser Klima verändert
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Klimaveränderung – wie die globale Erwärmung unser Klima verändert

14. Mai 2010 | Keine Kommentare | Hits: 889

Klimawandel

Klimawandel

Der Begriff „Globale Erwärmung“ ist heutzutage in aller Munde. Doch kaum einer weiß, was eigentlich hinter diesem Begriff steckt und welche Auswirkungen dieses Phänomen auf unsere Erde und damit auch uns Menschen hat. Dies soll nun im folgenden Artikel erläutert werden.

Unter dem Begriff globale Erwärmung versteht man den Temperaturanstieg der Atmosphäre und der Meere in den vergangen Jahrzehnten ebenso wie die künftig erwartete Erwärmung.

Wie entsteht die „Globale Erwärmung“?

Die globale Erwärmung resultiert im Wesentlichen aus dem Treibhauseffekt, welcher vom Menschen verstärkt wird. Durch industrielle Abgase, Massentierhaltung und die Nutzung fossiler Brennstoffe, wie z.B. Kohle oder Erdöl nimmt die Konzentration von Methan und Kohlendioxid (Treibhausgase) in unserer Atmosphäre immer weiter zu.

Doch warum führen diese Gase zu einer Erwärmung der Erde? Dies lässt sich folgendermaßen erklären: Die Sonne sendet kurzwellige Strahlen an die Erde, die zu einer Erwärmung führen. Die Treibhausgase absorbieren die von der Erde gesendeten Infrarotstrahlen und lassen andererseits die Strahlen der Sonne nahezu ungehindert auf die Erde durch. Das führt dazu, dass die Atmosphäre durch diese eingeschlossene Energie weiter aufgeheizt wird und der so genannte Treibhauseffekt entsteht. Dies ist ein natürlicher Prozess, der notwendig ist, um das Leben auf der Erde zu ermöglichen. Aufgrund der starken Zunahme der Treibhausgase durch den Menschen wird der Treibhauseffekt jedoch immer weiter verstärkt und führt zu einer globalen Erwärmung, die für die Ökosysteme unserer Erde ein großes Risiko darstellt.

Die Folgen der Globalen Erwärmung


Teilweise sind die Folgen der globalen Erwärmung schon heute ersichtlich oder zu erahnen. So kommt es zum Beispiel durch den Anstieg der Temperatur zu Gletscherschmelzen, wodurch auch der Meeresspiegel immer weiter ansteigt. Hierdurch sind vor allem Inseln und küstennahe Gebiete gefährdet. Es kann dazu kommen, dass diese Gegenden irgendwann überschwemmt werden und die Menschen dort nicht mehr leben können. Aber auch Tiere haben unter den Veränderungen, die die globale Erwärmung hervorruft zu leiden. So nehmen die Meere auf Grund ihrer Erwärmung immer weniger Kohlendioxid auf, was dazu führt, dass das Wasser sauer wird und beispielsweise Korallen dadurch zerstört werden, weil sie ihr stützendes Kalkskelett nicht mehr bilden können. Hierdurch bricht für viele Kleinstlebewesen im Meer der Lebensraum weg, was drastische Folgen für das ganze Ökosystem Meer haben kann.
Ferner werden sich Insekten, wie zum Beispiel Zecken oder Mücken, die sich im warmen Klima wohlfühlen, deutlich vermehren. Da diese Insekten oftmals Krankheitserreger in sich tragen, hätte dies besonders für Entwicklungsländer, die keine geeigneten Impfstoffe haben, negative Folgen.

Wie bereits heute zu beobachten, wird es auch zu immer extremeren Wetterbedingungen kommen. Dies sind nur einige der Konsequenzen, die die globale Erwärmung mit sich bringt. Das ganze Ausmaß der klimatischen Veränderungen kann heute noch kaum abgeschätzt werden.

Lesen Sie zu den Folgen des Klimawandels auch unseren Artikel: Folgen und Auswirkungen des Klimawandels

Gegenmaßnahmen und Klimaschutz

Um die globale Erwärmung einzudämmen und unser Klima zu schützen, ist es vor allem wichtig, den Ausstoß der Treibhausgase zu verringern. Auch die Klimapolitik hat sich dies zum Ziel gesetzt. So soll zum Beispiel der Energiebedarf vermehrt über erneuerbare Energien, wie Biogas oder Solarenergie gedeckt werden.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.