Sie befinden sich hier: Home > Sonstiges > Mitwirken bei der Klimaverbesserung
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Mitwirken bei der Klimaverbesserung

8. Oktober 2013 | Keine Kommentare | Hits: 1067

Die Diskussion um die globale Erwärmung ist aktueller denn je. Und wenn sich auch viele Ursachen nur auf politischer und weltweiter Ebene lösen lassen, so gibt es dennoch für jeden Menschen und Verbraucher zahlreiche Möglichkeiten durch ein ressourcenschonendes Verhalten bei der Klimaverbesserung mitzuwirken.

Bewusst Energie sparen

In vielen Lebenssituationen denken wir nicht daran, wie viel Energie in einer alltäglichen Begebenheit verbraucht wird. Deshalb ist ein wachsamer Blick sehr hilfreich: Elektrische Geräte nicht auf Stand-by lassen, private Autofahrten kritisch hinterfragen, auf Flugreisen verzichten, nicht benötigtes Licht in den Räumen ausschalten – diese Tipps sind eigentlich hinlänglich bekannt. Je konsequenter sie jeden Tag angewandt werden, desto besser für die Umweltbilanz und somit für das Klima. Auch die Regel, dass ein Grad weniger Raumtemperatur bereits sechs Prozent Heizenergie spart, trägt in kleinen, aber stetigen Schritten zu einer besseren CO2-Bilanz bei.

Moderne Geräte mit hoher Energieeffizienz

Sobald ein Gerät, das Energie verbraucht, ersetzt werden muss, lohnt sich bei der Neuanschaffung ein kritischer Blick auf die energetische Effizienz des neuen Produktes. Trotz der technischen Entwicklung und des steigenden Bewusstseins für sparsame Geräte gibt es immer noch zahlreiche Modelle, bei denen die Energieeffizienz nicht an erster Stelle steht. Die Einteilung in die entsprechenden Klassen gibt hierbei wertvolle Hinweise und auch Testberichte in den Medien sind eine gute Entscheidungshilfe. Je geringer der Energieverbrauch jedes Gerätes, desto stärker profitiert die Erdatmosphäre und damit das Klima.

Fossile Brennstoffe meiden

Alle fossilen Brennstoffe – Kohle, Erdöl und Gas – setzen bei ihrer Verbrennung extrem viel CO2 frei, das zur Klimaerwärmung beiträgt. Auch ihre Gewinnung ist häufig mit einem hohen Energieaufwand verbunden. Aus diesem Grund muss die Nutzung regenerativer Energien wie Solar- und Windenergie sowie Wasserkraft, Biomasse, Erdwärme und andere konsequent weiter vorangetrieben werden. Mit Hilfe einer nachhaltigen Energieversorgung von entega kann jeder Hausbesitzer aktiv zur Klimaverbesserung beitragen. Jeder Schritt zählt.

Keine bisherigen Artikel zu diesem Thema gefunden

Autor: Martin Kategorie: Sonstiges abgelegt unter:

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.