Sie befinden sich hier: Home > Allgemein > Umweltfreundlich und energiesparend: Solarlampen im Garten
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Umweltfreundlich und energiesparend: Solarlampen im Garten

30. April 2014 | Keine Kommentare | Hits: 1561

Eine Beleuchtung mit Solarenergie wurde bereits in viele Bereiche der Innen- und Außenbeleuchtung übernommen, denn der stromsparende Charakter und die unkomplizierte Handhabung sprechen für sich. Solarleuchten speisen Energie für die Stromversorgung ausschließlich aus reinem Sonnenlicht, das in einer Photovoltaikanlage eingefangen und im eingebauten Akku der Lampe als Energiequelle für eine spätere Verwendung gespeichert wird. Eine Verkabelung zum Stromnetz aus der Steckdose ist für die Lichtquellen im Garten oder im Außenbereich vor dem Haus daher nicht notwendig.

Mit der Nutzung von Solarlampen im Außenbereich kann im Vergleich zu netzbetriebenen Leuchtmitteln vor allem Strom gespart werden. Aber nicht nur der Kostenfaktor spricht für den Umstieg auf Solarenergie im Garten. Auch der umweltfreundliche Einfluss bei der Benutzung von Solarlampen ist hier besonders hervorzuheben, denn diese Art der Energieversorgung ist ressourcenschonend und liefert einen wichtigen Beitrag für eine ökologisch vertretbare Energieversorgung. Wirklich Sinn machen die solarbetriebenen Lichtquellen vor allem im Garten oder im Außenbereich, da sie für das Aufladen direktes Sonnenlicht benötigen. Mit solarbetriebenen Wegeleuchten, Bodenstrahlern oder Fassadenstrahlern sind eine romantische und gemütliche Atmosphäre sowie die Beleuchtung aus Sicherheitsaspekten umsetzbar. Für eine effiziente Nutzung der Energie in Solarlampen lohnt sich im Bereich des Hauseingangs der Einbau eines Bewegungsmelders, um die Sonnenenergie gezielt zum Einsatz zu bringen. Vorteilhaft sind Solarlampen besonders deshalb, da die Installation vollkommen unkompliziert abläuft. Die Installation von Solarlampen ist vollkommen unkompliziert, da sie aufgrund der nicht benötigten Kabel flexibel einsetzbar sind. Auch die Unfallgefahr nimmt angesichts der fehlenden rumliegenden Kabel ab.

Für die Wartung der umweltfreundlichen Außenbeleuchtung ist kein großer Arbeitsaufwand nötig. Wichtig ist allerdings, dass die Solarleuchten regelmäßig mit einem feuchten Tuch gereinigt werden, damit sie ihr Potential voll ausschöpfen können. Nicht alle solarbetriebenen Leuchten sind winterfest, deshalb sollten jene in einem vor kalten Wettereinflüssen geschützten Bereich überwintern. Bei der Anwendung von Solarlampen ist es ratsam, die Leuchten nur einzuschalten, wenn Licht benötigt wird, da spätestens nach acht Stunden Dauerbetrieb die Batterie leer ist. Beim Kauf von Solarlampen ist es empfehlenswert, sich für ein Produkt mit LED-Lampen zu entscheiden, da diese den geringsten Stromverbrauch benötigen und am längsten erstrahlen. Auch dem Akku sollte beim Kauf besondere Beachtung geschenkt werden. Dieser sollte im Fall eines Schades austauschbar sein. Auch die Integration einen Ein- und Aus-Schalters ist von Vorteil,  denn hier kann erneut Energie gespart werden. Werden Leuchten aus rostfreiem Edelstahl jenen aus Kunststoff beim Kauf vorgezogen, verspricht dies in dem meisten Fällen eine längere Lebensdauer der Solarleuchte.

Weitere Informationen und eine Auswahl an Solarlampen finden sich auf http://www.click-licht.de/Solarleuchten.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Autor: Martin Kategorie: Allgemein abgelegt unter:

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.