Sie befinden sich hier: Home > Photovoltaik, Produktvorstellungen > Innotech stellt Halb- und Drittelzellenmodule vor
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Innotech stellt Halb- und Drittelzellenmodule vor

9. Juni 2010 | Keine Kommentare | Hits: 508

Auf der Intersolar 2010 präsentiert der norwegische Modulhersteller neue und kostengünstige Solarmodule mit Halb- und Drittelzellen vor. Für eine besonders hohe Leistungsfähigkeit sorgt laut Herstellerangaben ein mehrstufiges Optimierungsverfahren, wodurch die Module den Herkömmlichen in nichts nachstehen werden. Die Serien der neuen Modulproduktion tragen die Namen „IST Economy half Cell“ beziehungsweise „IST Economy third Cell“.

Besonders geeignet seien Diese für mittelgroße bis große Dach- und Freiflächenanlagen. Abmessungen und elektrische Eigenschaften der neuen Modulreihen sind identisch mit denen, der herkömmlichen Innotech Solarmodule. Eine Zertifizierung erfolgte nach IEC – Standards vom TÜV Rheinland.

Robert Händel, Verkaufsleiter bei Innotech Solar, sieht die neue Produktionsreihe als Fortsetzung der Strategie von Effizienzerhöhung in der solaren Wertschöpfungskette. Zugleich könne man dem Kunden preisgünstigere Produkte anbieten, die von Ihrer Leistung her gleichwertig mit Standardmodulen sind. Das Unternehmen Innotech Solar hat seinen Fokus auf die Analyse und Optimierung von Solarzellen gelegt und setzt dafür von eigenen Forschungsteams entwickelte Industrieverfahren ein.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.