Sie befinden sich hier: Home > Photovoltaik, Solar > Photovoltaik: Parabel AG baut 5,4 MW-Solarpark in Sachsen/Horka
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Photovoltaik: Parabel AG baut 5,4 MW-Solarpark in Sachsen/Horka

8. Februar 2011 | Keine Kommentare | Hits: 1000

Laut einer Pressemittleilung der Parabel AG, plane das Unternehmen im Gewerbegebiet Horka (Sachsen) einen 5,4 Megawatt Photovoltaik-Park zu errichten. Der Startschuss für das Projekt soll am 01.April 2011 fallen und bis Ende Juni sollen alle wichtigen Bauarbeiten abgeschlossen sein. Dann, so kalkulieren die Betreiber, wird der Solarpart Horka in der Lage sein 1400 Haushalte mit grüner Energie zu versorgen.

Auf dem Gelände sein kaum Baumbestand vorhanden hieß es in der Pressemitteilung weiter. Dadurch sei keine Abholzung von Grünflächen wegen der Freilandanlage zu erwarten. Das Photovoltaik-Projekt Horka soll die Umwelt in Zukunft um 3.800 Tonnen CO2 entlasten.

Der Strom aus dem Solarpark wird über eine Mittelspannungstrasse in das Netz des Energieversorger ENSO transportiert.

25.000 Module werden verbaut

Damit der Solarpart Horka leistet was er verspricht, werden insgesamt 25.000 hochwertige Photovoltaikmodule bis Ende Juni installiert werden. Das Projekt wird von der PPH Photovoltaik Projektgesellschaft Horka mbH, einer Tochtergesellschaft der Parabel AG errichtet und von der Parabel AG umgesetzt.  Insgesamt beträgt das Investionsvolumen für diese Anlage gut 11 Millionen Euro.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.