Sie befinden sich hier: Home > Photovoltaik, Sonstiges > Google kauft Anteile an deutschem Solarpark
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Google kauft Anteile an deutschem Solarpark

8. April 2011 | Keine Kommentare | Hits: 380

Nach Investitionen im vergangenen in Jahr in Windenergie und auch in Photovoltaik hat sich das Internetunternehmen Google Anteile an einem deutschen Solarpark in Brandenburg an der Havel im Wert von 3,5 Millionen Euro gesichert. Der Solarpark gehört zu den größten Deutschlands und wird in Zukunft 50000 Haushalte mit grünem Strom versorgen können.

Der Handelspartner von Google war in diesem Fall der Hamburger Finanzinvestor Capital Stage. Der Solarpark soll in enger Kooperation betrieben werden und Google verstehe seine Beteiligung an dem Projekt als eine solide finanzielle Investition teilte ein Sprecher von Capital Stage mit.

Bisher ist Google mit über 100 Millionen Euro in erneuerbaren Energien investiert, wovon allerdings alles, bis auf die jüngste Investition in Brandenburg, im Ausland angefallen ist.  Google ist das erfolgreichste Unternehmen im Internet und seit 1998 online. Google wurde im letzten Jahr als die wertvollste Marke der Welt gehandelt.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.