Sie befinden sich hier: Home > Solar > Solarwirtschaft plant Investitionen in Milliardenhöhe
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Solarwirtschaft plant Investitionen in Milliardenhöhe

9. Juni 2011 | Keine Kommentare | Hits: 651

Laut dem Bundesverband der Solarwirtschaft (BSW-Solar) plant die Solarbranche sowohl im Bereich Photovoltaik, als auch bei der Solarthermie (Heizenergiegewinnung), Investitionen im mittleren einstelligen Milliardenbereich. Auf 5 Milliarden Euro wurden die geplanten Investitionen beziffert, die bereits bis zum Jahr 2013 in die Bereiche Produktion, Forschung und Entwicklung investiert werden sollen.

Zugleich wurden seitens der Branchenvertreter verlässliche Rahmenbedingungen im Hinblick auf die Förderung der erneuerbaren Energien angemahnt. Derzeit steht im Bundestag die für 2012 geplante Novellierung des Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) auf dem Plan.

Die Solarbranche befürchtet weitere Einschnitte vor allem bei der Subventionierung von Photovoltaikanlagen.

Zum Ende des Jahres 2011 wird ein Anteil von 3 Prozent Solarstrom am deutschen Energiemix prognostiziert. Entwickelt sich der Photovoltaik Markt in Deutschland weiter wie bisher, so könnte der Sonnenstromanteil im Jahr 2020 bei 10 Prozent oder höher liegen.

Auch bei der Solarwärme erhofft sich der BSW Solar eine weitere positive Entwicklung. Geschäftsführer Carsten König betonte, die in 2011 geschaffenen Förderimpulse für Solarthermische Anlagen im Rahmen der Neuauflage des Marktanreizprogramms (MAP).

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.