Sie befinden sich hier: Home > Pelletheizungen > Der Pellet Heizkessel von Heat – Pelletheizung
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Der Pellet Heizkessel von Heat – Pelletheizung

17. August 2011 | Keine Kommentare | Hits: 819

Der Pellet Heizkessel von Heat hat einen Kesselwirkungsgrad von 89,4 %, bei einer Nennleistung von 15 kW und ist damit der Kesselklasse 3 zuzuordnen. Er fasst ca. 68 l Wasser, die auf 60 °C bis 80 °C erwärmt werden können. Sein Stromverbrauch im Betrieb liegt bei 90 W, wobei der Pellet Heizkessel von Heat in seiner Zündphase zwischen 200 W und 300 W verbraucht.

Dank des modernen und schlichten Designs ist der Pelletkessel in seiner Installation einfach und flexibel gehalten, sodass er leicht aufgestellt und sofort in Betrieb genommen werden kann. Zudem ist er so konstruiert worden, dass er auch leicht von einem Laien gewartet werden kann, sodass bei einer nötigen Wartung oder möglichen Störung keine Extrakosten für einen Fachmann ausgegeben werden müssen und somit Geld gespart werden kann.

Bei der Inbetriebnahme ist jedoch darauf zu achten, dass der Heizkessel nur in Kombination mit einem Pufferspeicher eingesetzt werden darf.
Ebenfalls ist darauf zu achten, dass der Pellet Heizkessel lediglich mit Holzpellets befüllt wird, die einem Durchmesser von 6 mm und einer Länge von 25 mm entsprechen.

Ebenfalls negativ sind neben der Einschränkung im Pelletverbrauch auch die dabei entstehenden Emissionen, die sich allerdings gegenüber herkömmlichen Varianten in Grenzen halten (der Ausstoss von CO² liegt dabei bei 23 mg/MJ, die von Nox bei 75 mg/MJ und die von Staub bei 10 mg/MJ). Dementsprechend gibt es im Vergleich zu dem Pellet Heizkessel von Heat umweltschonendere Alternativen ein Haus mit warmen Wasser zu versorgen, die teilweise auch kostengünstiger in ihrer Anschaffung und Installation sind.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.