Sie befinden sich hier: Home > Allgemein > Strompreiserhöhung 2012/2013 – Einsparung trotz flächendeckendem Preisanstiegs möglich
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Strompreiserhöhung 2012/2013 – Einsparung trotz flächendeckendem Preisanstiegs möglich

13. Dezember 2012 | Keine Kommentare | Hits: 1389

Nichts Neues eigentlich wenn wir wie heute darüber berichten, dass unzählige Stromanbieter auch in diesem Jahr wieder Ihre Preise erhöhen. Jedes Jahr gibt es nach Meinung der großen Stromkonzerne und Versorgungsnetzbetreiber die gleichen Gründe für eine Erhöhung, wie die Energiewende oder gestiegene Stromgestehungskosten und das obwohl der Börsenstrompreis im laufenden Jahr nachweislich gesunken ist.

Ein Grund warum die Anbieter dennoch saftige Erhöhungen durchsetzen ist die Wechselfaulheit der deutschen Stromkunden. In vielen Fällen wird ein Preisanstieg akzeptiert – welchen Grund hätten die Anbieter also im nächsten Jahr die Preise nicht zu erhöhen? Wer Geld sparen und seine Stromkosten senken möchte, der kommt um einen Vergleich der unzähligen Anbieter nicht herum (online einfach möglich zum Beispiel auf dem Vergleichsportal stromwege.de)– doch warum nicht wenn sich eine vierköpfige Familie dadurch mehrere hundert Euro im Jahr sparen kann.

In Vielen Fällen sind Gutschriften auf die erste Jahresendabrechnung in Höhe von bis zu 175€ möglich und das bei einem günstigeren Preis pro Kilowattstunde. Wer dauerhaft sparen und die günstigsten Tarife (eine Übersicht findet sich auf www.stromanbieter-stromtarife.de) für seinen Strom haben möchte der wechselt am besten jedes Jahr. Angst vor einem Stromausfall müssen Kunden dabei nicht haben, denn die Stromversorgung ist durch den örtlichen Netzbetreiber sichergestellt und gesetzlich vorgeschrieben. Auch der Wechsel selbst gestaltet sich einfacher als Viele meinen – lediglich persönliche Daten, Zählerstand und Zählernummer werden hierfür benötigt – den Rest übernimmt dann in den meisten Fällen der neue Anbieter.

Das ein Wechsel die beste Antwort und das beste Mittel gegen jährlich steigende Strompreise ist, ist nicht nur unsere Meinung sondern auch Die, vieler Verbraucherschützer und Verbände.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Autor: Martin Kategorie: Allgemein abgelegt unter:

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.