Sie befinden sich hier: Home > Sonstiges > Spartenstich für Saarbrückens neues GuD-Kraftwerk
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Spartenstich für Saarbrückens neues GuD-Kraftwerk

19. September 2010 | Keine Kommentare | Hits: 584

Saarbrücken – Am 1. September haben die Stadtwerke Saarbrücken den Spartenstick für modernes GuD-Kraftwerk gefeiert. Gud steht für Gas- und Dampfkraftwerk und die Ausführung in Saarbrücken gehört in Sachen Wirkungsgrad zu den effizientesten Gud Kraftwerken überhaupt.

Das Gud-Kraftwerk soll gut 39 MW Leistung bringen und ist mit einer 32 Megawatt-Gasturbine aus dem Hause GuD ausgestattet. Durch eine intelligente Wärmekopplung wird ein hoher Wirkungsgrad erzeugt und ähnlich viel Wärmeleistung bereit gestellt wie Strom.

Das neue Kraftwerk soll gut 50 Millionen Euro Kosten und Nach Angaben der Stadt Saarbücken Anfang 2012 den Betrieb Aufnehmen. Für Saarbrücken ist das aber nur der erste Schritt, in Zukunft soll wieder wesentlich mehr Strom selbst erzeugt werden.

Saarbrücken investiert auch in erneuerbare Energien

So will die Stadt unter anderem in 11 moderne Blockheizkraftwerke mit einer Leistung von je 2 Megawatt investieren. Die ersten 3 Blockheizkraftwerke gehen bereits bis Ende dieses Jahres ans Netz. Die Baukosten für die 3 BHKW wurden hauptsächlich durch den Saarbrücken-Fonds aufgebracht, an dem sich Kunden der Stadtwerke Saarbrücken mit maximal 10.000 Euro beteiligt werden. Danach erhalten Sie über eine Laufzeit von 10 Jahren 4 Prozent Zinsen im Jahr. Insgesamt will die Stadt so bis zu 10 Millionen Euro für den Ausbau der erneuerbaren Energie einsammeln.

50 Prozent des Strombedarfs Saarbrückens, sollen bis 2020 mit erneuerbaren Energien gedeckt werden.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.