Sie befinden sich hier: Home > Sonstiges, im Fokus > Atomkraftwerke Neckarwestheim und Biblis A müssen vom Netz
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Atomkraftwerke Neckarwestheim und Biblis A müssen vom Netz

14. März 2011 | Keine Kommentare | Hits: 450

Im Zuge des heute bekanntgegebenen Atom Moratoriums  müssen das Baden Württembergische Atomkraftwerk Neckarwestheim und das südhessische AKW Biblis A vom Netz. Bundesumweltminister Norbert Röttgen verkündete Dies heute auf einer Pressekonferenz. Kurze Zeit später meldete sich auch Bayerns Umweltminister Markus Söder zu Wort und äußerte Pläne, den umstrittenen Meiler Isar 1 abschalten zu wollen.

Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich verkündete, Biblis A zunächst für einen Zeitraum von acht Monaten vom Netz zu nehmen. In diesem Zeitraum sollen Revisionsarbeiten durchgeführt werden. Hintergrund dieser Maßnahme ist laut Ministeriumsangaben die geplante Aussetzung der Verlängerung der Laufzeiten für Atomkraftwerke. Das AKW Biblis B stehe derzeit planmäßig still. Nach eingehenden Sicherheitsprüfungen soll entschieden werden, ob die beiden Meiler überhaupt wieder ans Netz gehen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte zuvor ein dreimonatiges Moratorium für die Laufzeitverlängerung der deutschen Atomkraftwerke verkündet. In Dieser Zeit soll die Zukunft der Atomenergie in Deutschland eingehend erörtert werden. Außerdem schloss die Kanzlerin nicht mehr aus, Atomkraftwerke mit sofortiger Wirkung vom Netz zu nehmen. Während des Moratoriums sollen alle deutschen Atommeiler einer eingehenden Sicherheitsprüfung ohne jegliche Tabus unterzogen werden. Die Lage solle zunächst jedoch nur analysiert werden bevor dann Entscheidungen getroffen werden, sagte die Kanzlerin.

Zudem hatte Merkel bekanntgegeben alle deutschen Atomkraftwerke vom Netz zu nehmen, die nur in Folge der Laufzeitverlängerung noch aktiv sind. Nach Ansicht der Kanzlerin war dieser Schritt notwendig, da es sonst kein Moratorium sei, äußerte Sie sich hinsichtlich Ihrer Entscheidung. So wurde gleichzeitig die Frage beantwortet, was denn mit Kraftwerken passiere, deren Reststrommengen eigentlich bis zur Laufzeitverlängerung verbraucht waren. Unter Diesem Gesichtspunkt sind die Kraftwerke Biblis A und Neckarwestheim 1 vom Netz zu nehmen.

Auch weitere Atomkraftwerke könnten möglicherweise abgeschalten werden

Zur Debatte stehen neben den genannten AKW`s auch die Meiler in Brunsbüttel und Krümmel, sagte FDP Fraktionsvize Jürgen Koppelin. Nach den derzeitigen Plänen der Regierung würden das Kraftwerk Brunsbüttel 2012 und das AKW Krümmel 2019 vom netz gehen.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.