Sie befinden sich hier: Home > Allgemein, Windkraft > Von Warren Buffett kontrollierter Energieversorger plant 400 MW-Windkraft-Projekte
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Von Warren Buffett kontrollierter Energieversorger plant 400 MW-Windkraft-Projekte

10. Januar 2012 | Keine Kommentare | Hits: 1313

Die MidAmerican Energy Company plant die Entwicklung neuer Windenergie-Projekte, die eine Leistung von 407,1 MW aufweisen sollen. Der von dem US-amerikanischen Großinvestor Warren Buffet kontrollierte Energieversorger mit Sitz in Iowa könnte damit zu den größten Energiewerten an den US-Börsen aufsteigen.

Die anvisierte Leistung würde die MidAmerican Energy Company zur Nummer eins im Bereich der Windkraft machen. Der Bundesstaat Iowa hat mit dem Versorger bereits im Jahr 2009 die Errichtung von zusätzlich 1001 MW durch Windenergie vereinbart und könnte mit dem neuen Projekt einen wichtigen Schritt hin zur Erfüllung dieses Zieles gemacht haben.

Die Windenergie wird als geeignet angesehen, dass eigene Erzeugungsportfolio zu erweitern bei niedrigen Kosten, wie der CEO Bill Fehrman mitteilte.

Energieversorger kauft Windparks auf
Die Leistung soll nicht alleine durch Neubauten erreicht werden. Neben der Errichtung der beiden Windparks Eclipse und Morning Light mit 200,1 MW und 101,2 MW soll zusätzlich der Windpark Vienna von RPM Access übernommen werden. Die Anlagen werden in den Counties, Guthrie, Audubon und Adair County sowie Marshall und Tama lokalisiert sein. Mit einer Fertigstellung der Windparks sei bis zum Ende des Jahres 2012 zu rechnen.

Neben diesen Windparks soll in Rolling Hills eine weitere Turbine mit 2,3 MW aufgestellt werden. Nach Umsetzung dieser Projekte würde MidAmerican Energy ein Portfolio mit einer Windenergieleistung von 2.284,8 MW vorweisen können. Damit würden fast 30 Prozent der gesamten Erzeugungskapazität des Energieversorgers alleine aus der Windenergie stammen.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.