Sie befinden sich hier: Home > PV-Anlagenbau > 20Kw Dach mit Modulen von Sharp.
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

20Kw Dach mit Modulen von Sharp.

22. Mai 2009 | 1 Kommentar | Hits: 1340


Schöne Anlage auf komplizierter Basis

Schöne Anlage auf komplizierter Basis

Man waren wir froh als diese Anlage endlich fertig gestellt war. Es war das erste mal das wir uns mit Modulen beschäftigten mussten, bei denen die Kollektoren nicht fest mit dem Rahmen verbunden waren. Eine komplizierte Angelegenheit wenn man solche Module das erste mal installiert. Schade das ich keine Fotos von der Rahmenkonstruktion der Module gemacht habe. Für mich erschließt sich der Sinn einer solch “lockeren” Konstruktionsweise nicht. Für uns Installateure gibt es auf jeden Fall keinen Vorteil aber wir suchen die Module ja auch nicht aus. Das macht der Vetrieb.  Der Preis pro KW betrug bei dieser Anlage übrigens um die 3300 Eur0. Neben dem Dach auf dem Foto gab es auch noch ein kleineres Dach mit run 10 Kw welches auch sehr gelungen ist.


Das Dach war aber auch nicht gerade eines der beste. Es hatte bereits deutliche Wellen wodurch man sehr viel ausgleichen musste wenn man eine ordentliche Anlage drauf kriegen wollte. Ausgeglichen wurde auf 3 Ebenen. Wir haben bereits beim Haken setzen damit begonnen in dem wir unter den Dachhaken bereits Holzunterleger eingesetzt haben. Anschließend nochmals unter den Schienen und schließlich nochmal unter den Modulen selbst. Das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach sehen lassen. Dafür hat das legen der Module ungewöhnlich viel Zeit in Anspruch genommen. Wie man auf dem Bild sieht hatten wir ausserdem mit akutem Platzmangel zu kämpfen. Der einzige Gang ist gerade mal 12cm breit und dient eigentlich nur der Dehnungsfuge die man ja ab einer Schienenlänge von 20 Metern unbedingt einfügen sollte (muss).

Ein weiteres Problem war der knapp bemessene Platz. Bei solchen Anlagen muss man besonders darauf achten das Sie sich nicht nach links oder rechts neigt weil das bei 5cm Flucht auf jeder der Seite  der Anlage, sofort den Eindruck einer schiefen Anlage vermitteln würde und das will natürlich kein Kunde. Zum Glück war das dach einigermaßen gerade so das wir auch die Anlage ordentlich ausrichten konnten.

Die 20 KW vom großen Dach werden von 2 SMA 10.000er Wechselrichtern in Wechselstrom umgewandelt. Die 10 KW vom kleinerem Dach laufen ebenfalls auf einem 10000er SMA.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. 31. Mai 2009, 14:04 | #1

    Solaranlagen in Neumarkt in der Oberpfalz – hier finden Sie einige Anlagen unserer Mitglieder:

    http://www.solarkreis.de/blog/?cat=10

    Johann Wein – Förderkreis Solar- und Windenergie Neumarkt e.V.

  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.