Sie befinden sich hier: Home > Photovoltaik > Vor- und Nachteile von Dünnschicht PV Modulen
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Vor- und Nachteile von Dünnschicht PV Modulen

10. Februar 2010 | Keine Kommentare | Hits: 4415

Die Auswahl der Module ist für eine gute Leistung, und damit für die Rendite eines PV-Projekts essenziell wichtig. Die Wahl der Module, fällt bei vielen Bauherren immer wieder auf Dünnschichtmodule. Ob Dünnschichtmodule auch für Ihr Bauvorhaben geeignet sind, können Sie leichter einschätzen, wenn Sie die Vor- und Nachteile genau gegeneinander abgewogen haben.

Die Vorzüge von der Dünnschicht-Technologie

1. Preiswert

Auf den ersten Blick überzeugen die Dünnschichtmodule zunächst ganz klar in ihrem Preis. Sie sind wesentlich günstiger als Polykristalline oder Monokristalliene-Module. Das liegt daran, dass der Silizumbedarf bei der Herstellung von Dünnschichtmodulen weitaus geringer ist, als bei der Herstellung von anderen Modul-Typen. Auch der Energie und Materialeinsatz fällt deutlich geringer aus als bei den Mono- und Polykristallinen PV Module. Sie lassen sich daher auch viel einfacher in Maß anfertigen und senken auch hierbei enorme Kosten.

2. Gute Leistung bei weniger guten Lichtverhältnissen

Dünnschichtmodule haben den wesentlichen Vorteil gegenüber anderen Modulen, dass Sie mit auch mit schlechten Lichtverhältnissen gut zurechtkommen. Sie kommen also besser mit bewölktem Himmel und Verschattungen klar, als andere Modul-Typen.

3. Gute Leistung, auch bei hohen Temperaturen

Ein weiterer Punkt auf der Liste der Vorteile ist der Punkt, dass Dünnschichtmodule auch bei hohen Temperaturen relativ gut arbeiten können. PV-Module haben im Allgemeinen die Eigenschaft, dass Sie bei hohen Temperaturen Leistungseinbußen hinnehmen müssen. Bei Dünnschichtmodulen fallen war auch Leistungseinbußen an, doch diese fallen doch um einiges geringer aus als bei den Kristallinen-Verwandten.

4. die optischen Vorzüge

Ein weiteres Argument, dass für  den Einsatz von Dünnschichtmodulen spricht ist die Tatsache, dass PV-Anlagen auf Basis von Dünnschichtmodulen wesentlich ästhetischer aussehen, als Ihre Verwandten. Natürlich ist Optik immer auch Geschmackssache doch im Laufe der Zeit, habe ich immer wieder von Bauherren gehört, wie toll eine gut montierte PV-Anlage auf Dünnschicht-Basis doch aussieht. Das stimmt auch und deshalb taucht dieser Punkt auch in der Liste der Vorteile auf. Die Optik ist natürlich aber natürlich nicht als Kauf-Argument zu verstehen.

Doch alles hat auch einen Haken, und so wir uns den Nachteilen der Dünnschichtmodule zu.

Die Vorzüge von der Dünnschicht-Technologie

1. ca. 0,5%ige Degradierung der Leistung p.a

Die Degradierung der Leistung, von der im Laufe der Jahre alle Modultypen betroffen sind, fällt bei Dünnschichtmodulen doch um einiges höher aus als bei kristallinen Modulen. Hersteller von kristallinen Modulen, können von daher ihren Modulen eine wesentlich großzügigere Leistungsgarantie einräumen, als die Hersteller von Dünnschicht Modulen.

2. geringer Wirkungsgrad

Im Vergleich zu kristallinen Modulen, haben Dünnschichtmodule einen ziemlich niedrigen Wirkungsgrad. Das bedeutet, dass man für eine Dünnschichtanlage wesentlich mehr Platz brauch, als eine kristalline Anlage mit einer identischen Gesamtleistung.

3. geringere Erfahrungswerte

Ein weiterer Nachteil der Dünnschicht-Technologie ist die Tatsache, dass man über das Langzeitverhalten von Dünnschichtmodulen noch nicht so viel weiß, wie beispielsweise über das Verhalten von kristallinen Modulen. Es fehlt teilweise noch an Erfahrungswerten was aber nicht heißen soll, dass Dünnschichtmodule noch nicht ausgereift wären.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.