Sie befinden sich hier: Home > Windkraft > Boom der Windenergie trotz Wirtschaftskrise
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Boom der Windenergie trotz Wirtschaftskrise

15. März 2010 | Keine Kommentare | Hits: 567

Windkraft

Windenergie-Branche boomt

Auch nach dem gescheiterten Klimagipfel im dänischen Kopenhagen und anhaltend schwacher Konjunktur weltweit, investieren immer mehr Länder in neue Windkraftprojekte. In Europa nimmt vor allem Spanien mittlerweile eine Führungsposition ein. Wie bereits im Monat Februar bekanntgegeben wurde, wurde in den drei wichtigsten Märkten (Asien, Nordamerika, Europa) jeweils die Marke von 10 Gigawatt installierter Leistung im Jahr 2009 geknackt.

Weltweit waren am Ende des Jahres 2009 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 157,9 Gigawatt am Netz angeschlossen. Dies bedeutet einen Anstieg um rund 31% im Vergleich zum Vorjahr. Natürlich wirkt sich dieser anhaltende Trend auch positiv auf dem Arbeitsmarkt aus. Weltweit sind bereits mehr als eine halbe Million Menschen im Bereich der Windenergie beschäftigt – Tendenz steigend.

Die Tatsache, dass trotz schwieriger Wirtschaftslage in die Branche investiert wird, zeugt von der Hohen Attraktivität dieser Technologie. AuchChina, welches sich in Bezug auf die Reduzierung des Co² Ausstoßes keine nennenswerten Zusagen gemacht hat, verdoppelte im letzten Jahr die Leistung seiner Windkraftanlagen auf 13 Gigawatt.


Trotz des befürchteten Einbruchs und aller Kritik zum Trotz installierten auch die Vereinigten Staaten insgesamt 10 Gigawatt. In Europa wurden währenddessen 10,5 Gigawatt neu installiert. Führend sind wie bereits erwähnt die Spanier, welche Windkraftanlagen mit einer Leistung von 2,5 Gigawatt installiert haben. Deutschland folgt in dieser Liste auf dem zweiten Platz mit 1,9 Gigawatt. Insgesamt sind in Deutschland bereits 21000 Windkraftanlagen angeschlossen mit einer Nennleistung 25,8 Gigawatt.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.