Sie befinden sich hier: Home > Sonstiges > Geothermie Markt wächst – CEE investiert in Planetherm
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Geothermie Markt wächst – CEE investiert in Planetherm

13. April 2010 | Keine Kommentare | Hits: 579

Gute Wachstumsaussichten im Bereich der erneuerbaren Energien haben nicht nur die Photovoltaik oder Windkraft, auch bei der Geothermie steigt die Nachfrage stetig an. Ein Indiz dafür ist der Kauf der CEE (Conetwork Erneuerbare Energien Holding GmbH & Co. KGaA) von Anteilen der Planetherm GmbH in Höhe eines mittleren einstelligen Millionenbetrags.

Planetherm ist das in Deutschland führende Unternehmen im Beriech des oberflächennahen Geothermie – Contracting. Das bedeutet so viel wie, dass der Kunde hier nicht die Geothermie Anlage selbst erwirbt sondern lediglich einen Wärmeabnahmevertrag mit Planetherm abschließt.

CEE ist ein Unternehmen, welches sich auf Investitionen in erneuerbare Energiequellen spezialisiert hat. Aufgrund der Tatsache, dass man sich auf die Energieerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern fokussiert hat, passt das Investment in Planetherm genau in die Strategie des Unternehmens, so der Geschäftsführer von CEE Olaf Lüdemann.

Obwohl der deutsche Markt für Geothermie bisher deutlich weniger erschlossen ist als beispielsweise in Österreich oder Frankreich ist ein Aufwärtstrend erkennbar. Vor allem die oberflächennahe Geothermie weckt Interesse und lockt Investoren, da man hier im Gegensatz zu Wind und Sonne, wetterunabhängig ist.

Die Firma Planetherm hat Ihren Sitz in Schleswig-Holstein, liefert Nahwärme ist mit der Errichtung und dem Betreiben von Geothermie Anlagen vertraut. Zu den Kunden des Unternehmens zählen neben Wohnungsbaugesellschaften, auch Betreiber öffentlicher Gebäude, sowie kleinere bis mittlere Industrieunternehmen.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. 7. Juni 2013, 00:31 | #1

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.