Sie befinden sich hier: Home > Sonstiges > Petition zur Reform des Ökostromgesetzes in Österreich
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Petition zur Reform des Ökostromgesetzes in Österreich

27. Mai 2010 | Keine Kommentare | Hits: 418

In großen Teilen Europas und auch anderswo auf der Welt erlebt die Umwandlung von Sonnenenergie in elektrischen Strom einen noch nie da gewesenen Boom. In unserem Nachbarland Österreich allerdings tritt die Photovoltaik Industrie auf der Stelle.

Der Bundesverband Photovoltaik Austria wird eine Petition an die österreichische Bundesregierung richten mit der Bitte, die Deckelung der Photovoltaik im Ökostromgesetz aufzuheben. Dieser Schritt soll eine Entwicklung des österreichischen Photovoltaik Marktes, ähnlich des Deutschen durch das EEG, in Gang setzen.

Wie weit Österreich in der Entwicklung des Photovoltaikmarktes hinterher hinkt belegen die die Zubau Zahlen des vergangenen Jahres. So wurden in Deutschland im Jahr 2009 PV Anlagen mit einer Leistung von insgesamt 3800 Megawatt installiert. In Tschechien waren es zum Vergleich 411 Megawatt und in Frankreich 250MW. In Österreich hingegen wurden gerade einmal sieben Megawatt installiert. Unverständlich also warum ein Staat in einer so günstigen geografischen Lage mit vielen Sonnenstunden die Entwicklung derart behindert.

Das österreichische Ökostromgesetz ist mit 2,1 Millionen Euro im Jahr gedeckelt, ein Tropfen auf den heißen Stein, wenn man bedenkt, wie andere europäische Staaten erneuerbare Energien fördern. Eine Photovoltaik Industrie und technisches Know How sind in Österreich sehr wohl vorhanden, allerdings der für die Weiterentwicklung so wichtige Heimatmarkt. 90% aller in Österreich für die PV Industrie gefertigten Produkte müssen exportiert werden, was zu einem erheblichen Wettbewerbsnachteil gegenüber anderen europäischen Nationen führt.

Der Bundesverband Photovoltaik Austria hat sich als Ziel gesetzt, bis Herbst mindestens 10000 Unterzeichner für die Petition zu gewinnen. Bisher haben sich nach Verbandsinternen Angaben etwa 1000 Bürger der Petition angeschlossen.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.