Sie befinden sich hier: Home > Photovoltaik > Bundesrat stimmt Photovoltaik-Kürzung zu
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Bundesrat stimmt Photovoltaik-Kürzung zu

21. März 2011 | Keine Kommentare | Hits: 555

Der Bundesrat hat die neuerlichen Kürzungen der Photovoltaik-Förderung durch gewunken. Das heißt, am ersten März der Bemessungszeitraum für die Jahresabschätzung des Gesamtzubaus in Deutschland begonnen hat. Die neuen Regelungen sehen eine erneute Sonderkürzung zum 1. Juli 2011 vor. Wie hoch genau diese ausfallen wird, hängt maßgeblich davon ab, wie viele neue PV-Anlagen im Bemessungszeitraum von März bis Mai gemeldet werden. Die Einspeisevergütung für Strom aus Photovoltaikanlagen wird demnach um bis zu 15% sinken.

Der Bundesrat forderte gleichzeitig von der Bundesregierung, die Innovationsfähigkeit der Solarbranche in Zukunft mehr zu stärken. Ziel sollte es sein, den Eigenverbrauch von Solarstrom in den Fokus der Verbraucher zu rücken.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.