Sie befinden sich hier: Home > im Fokus > Deutschland ist Exportweltmeister von Umweltgütern
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Deutschland ist Exportweltmeister von Umweltgütern

14. Mai 2011 | Keine Kommentare | Hits: 349

Made in Germany ist wieder zu einem weltweit gern gesehenen Markenzeichen geworden, vor allem bei Umweltgütern stehen deutsche Hersteller und Firmen in Sachen Technologie und Entwicklung ganz hoch im Kurs. Experten sagen voraus, dass die Dynamik am Weltmarkt für Umweltgüter in den kommenden Jahren noch weiter zulegen wird.

Bereits bis zum Jahr 2020 könnte sich das Marktvolumen für Umwelttechnologien mehr als verdoppeln auf schätzungsweise 3100 Milliarden Euro. Deutsche Firmen sind auf vielen Gebieten in Entwicklung und Innovation führend, dies gilt es zu untermauern, da die Konkurrenz aus dem Ausland nicht schläft.

Müllroboter sortieren Abfall und das um ein Vielfaches schneller als Menschen und auch wesentlich präziser. Im Bereich der automatisierten Mülltrennung sind deutsche Unternehmen führend und decken zwei Drittel des globalen Marktes ab.

Ob Tsunami Frühwarnsysteme, solarthermische Kraftwerke zur Produktion von industriellem Prozessdampf oder mobile Anlagen zur Trinkwasseraufbereitung – alles Beispiele für Umwelttechnologien Made in Germany und Exportschlager aus deutschen Landen.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.