Sie befinden sich hier: Home > Strom > Stromio Green – Der Ökostrom Tarif von Stromio
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Stromio Green – Der Ökostrom Tarif von Stromio

5. März 2010 | 6 Kommentare | Hits: 1530


Ökostrom von Stromio

Ökostrom von Stromio

Ökostrom wird für immer mehr Bundesbürger ein Thema. Verantwortlich für diese Entwicklung ist neben  dem  wachsenden Gewissen gegenüber unserer Umwelt, vor allem die Tatsache, dass Ökostrom nur geringfügig teurer ist, als Strom aus nicht-regenerativen Energiequellen wie Kohle und Gas.

Der Wechsel zu Stromio Green, lohnt sich vor allem für die, die noch einen Vertrag mit dem jeweiligen Grundversorger zu laufen haben. Diese Grundversorgungstarife sind meisten relativ teuer im Vergleich zu anderen Tarifen. Einen Vergleich können Sie direkt auf der Webseite von Stromio durchführen.

Die wesentlichsten Merkmale des Ökostromtarifs von Stromio

  • 100% aus erneuerbaren Energiequellen (ausschließlich Wasserkraft)
  • wesentlich günstiger als viele Grundversorgungstarife
  • 12 Monate Mindestvertragslaufzeit
  • monatlich zahlbar
  • bis zu 150 Euro Wechselbonus
  • 6 Monate Preisgarantie

Webseite von Stromio besuchen und sofort online wechseln und sparen

genaueres über den Ökostrom von Stromio

Der Ökostromtarif von Stromio Green basiert auf dem RECS-System und versorgt die Bürger mit Strom, der sicher aus regenerativen Energiequellen gewonnen wurde. Der Strom wird dabei über Grünstromzertifikate erworben, welche derzeit in 15 europäischen Ländern gehandelt werden können. Der eingekauft Strom wird fast ausschließlich über Wasserkraft gewonnen. Die Anlagen, welche sich an das RECS-System anschließen lassen möchten, müssen sich durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle überprüfen lassen.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. 28. Juli 2010, 15:35 | #1

    Schön, dass sich das Umweltbewußtsein mittlerweile in der Bevölkerung festsetzt. Ökostrom gewinnt für die Verbraucher immer mehr an Bedeutung, wobei diese durchaus bei der Anbieterwahl kritisch sind und hinterfragen, ob es sich bei dem angebotenen Strom auch tatsächlich um Ökostrom handelt.

    Lg
    Anita

  2. 15. November 2010, 17:02 | #2

    So günstig ist Stromio auch nicht mehr. In den Tarif-Vergleichen (Tarif „stromio classic“) steht zwar noch 20,30 Ct/kWh aber diesen Tarif scheint es gar nicht mehr zugeben. Ich finde nur einen Basic-Tarif mit 22,34 Ct/kWh bei einem Verbrauch von 1900 kWh. Somit ist Stromio auch nur unter den Top 5 der günstigsten Anbieter.

  3. Hannes87
    7. Dezember 2010, 19:05 | #3

    Naja, ich finde die haben die Preise wenigstens noch moderat erhöht. Wenn man das mit anderen Stromtarifen vergleicht sind die Kondition durchaus in Ordnung.

    Habe jetzt seit gut einem Jahr meinen Strom von Stromio. Bis jetzt alles super.

  4. Simone Obermeier
    29. März 2011, 09:28 | #4

    Wir werden laut Vertrag mit Stromio green beliefert. Auf der Abrechnung steht nun:
    Energiemix:
    Fossile und sonstige Energieträger: 60,7%
    Kernkraft: 24,3%
    erneuerbare Energien: 15%.
    Das hört sich für mich nicht nach “100% aus erneuerbaren Energiequellen (ausschließlich Wasserkraft)” an. Ist Stromio green also gar nicht “green”?

  5. Simone Obermeier
    29. März 2011, 21:20 | #5

    Wir haben Stromio green bestellt, da es in der Werbung hieß: „Zu 100% aus regenerativen Quellen“.
    Nun muss ich auf der Abrechnung vom 10.03.2011 allerdings lesen: Energiemix: Fossile und sonstige Energieträger: 60,7%, Kernkraft: 24,3%, erneuerbare Energien: 15%. Wie passt das zusammen? Ist Stromio green vielleicht doch nicht so “greeb”?
    Wenn dieser Kommentar wieder gelöscht wird bitte ich um eine Erklärung warum dieses geschieht.

  6. 30. März 2011, 12:37 | #6

    Hallo Simone, wir löschen hier keine kritischen Beiträge. Leider entlarven sich beim genaueren betrachten immer mehr Anbieter als “Täuscher”. Wir empfehlen Ihnen die Liste mit echten Ökostromanbietern auf unserer Hauptseite zu studieren.

  1. 15. Februar 2013, 22:07 | #1

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.