Sie befinden sich hier: Home > Photovoltaik, im Fokus > Geplante Ermächtigungsverordnung gestrichen – Atmender Deckel soll bleiben
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Geplante Ermächtigungsverordnung gestrichen – Atmender Deckel soll bleiben

21. März 2012 | Keine Kommentare | Hits: 933

Derzeit läuft eine Anhörung von Sachverständigen Im Umweltausschuss des Bundestages. Bereits vor dem Ende der öffentlichen drang durch, dass sich die Regierungsfraktionen von CDU/CSU und FDP darauf verständigte hätten, die geplante Ermächtigungsverordnung für die Anpassung der Solarstromvergütungen vorbei am Parlament beschließen zu dürfen, zu streichen.

Auch der atmende Deckel soll nun weiter Bestand haben, wie das konkret aussehen soll ist noch nicht bekannt. Der umweltpoltische Sprecher der FDP Michael Kauch gab die genannten Punkte während der Sitzung bekannt.

Heute findet die Anhörung von Sachverständigen zur aktuellen Debatte um die Solarförderung statt.

Das ist die Liste der Sachverständigen:

-          Dr. Maren Hille, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V.

-          Dr. Holger Krawinkel, Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.

-          Dr. Hubert A. Aulich, PV Crystalox Solar GmbH

-          Martin Zembsch, BELECTRIC Solarkraftwerke GmbH

-          Karl-Heinz Remmers, Solarpraxis AG

-          Philippe Welter, PHOTON Europe GmbH

Sobald es weitere Details gibt werden wir Sie informieren.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.