Sie befinden sich hier: Home > Solar, Sonstiges, Windkraft > Japan-Katastrophe: Solar- und Windkraftaktien explodieren
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Japan-Katastrophe: Solar- und Windkraftaktien explodieren

15. März 2011 | Keine Kommentare | Hits: 866

Solaraktien und Windkraftaktion können von den neuentflammten Atomdiskussionen in Deutschland besonders profitieren. Die Aktien der beiden Solaruternehmen Q-Cells und Solarworld gingen in jüngster Zeit förmlich durch die Decke. Bei den Windkraftaktien war Nordex der große Gewinner.  Die Aktien der drei Unternehmen stiegen  am gestrigen Handelstag in der Spitze um bis zu 20 Prozent.

Die Branche der Erneuerbaren Energien sieht sich angesichts der aktuellen Ereignisse in Japan im Aufwind. Nach Meinung von Solarworld Chef Frank Asbeck, hat die Katastrophe in Japan vielen Menschen die Augen geöffnet und das Märchen vom billigen Atomstrom entlarvt. In einem Interview  mit der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX  sagte er ausserdem: “Der Beinahe-GAU in der Nähe von Tokio wird zu einem Umdenken führen”.

7 AKW werden vom Netz genommen

Vor allem die Tatsache, dass 7 AKW in sehr naher Zukunft vom Netz genommen werden, dürfte den Erneuerbaren Energien Flügel verliehen haben. Der Markt rechnet damit, dass vor allem die Erneuerbaren die Abschaltungen kompensieren werden. Damit setzt eine Trendwende an der Börse ein. Denn bis vor kurzem haben viele Anleger bei diesen Werten eher auf fallende Kurse spekuliert. Jetzt gibt es durch die Ereignisse in Japan und die Folgen für die deutschen AKW kräftigen Aufwind für diese Titel. Bei weiten Teilen des DAX sieht es hingegen heute weniger rosig aus.

DAX verliert aktuell 4,6%

Der Dax liegt aktuell mit 4,6% im Minus. Vor Allem die Autobauer müssen kräftig Federn lassen. BMW und Daimler stehen aktuell mit 3% im Minus, Volkswagen verliert sogar in der Spitze bis zu 8 Prozent an Wert.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.