Sie befinden sich hier: Home > Photovoltaik, Solarthermie, Strom > Solarstrom selbst verbrauchen – Wann lohnt Eigenverbrauch
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Solarstrom selbst verbrauchen – Wann lohnt Eigenverbrauch

2. Mai 2010 | 1 Kommentar | Hits: 2249

Die Reglung für den Eigenverbrauch von Solarstrom, dass Solarstromanlagen bis 30 kWp, die ab dem 01.01.2009 angeschlossen wurden, teilweise oder vollständig vom Anlagenbetreiber für seinen Stromverbrauch genutzt werden können. Dabei ist zu beachten, dass man den nicht verbrauchten Anteil weiterhin ist das öffentliche Netz einspeisen kann.

Die Bedingung hierfür ist jedoch, dass der Strom in unmittelbarer räumlicher Nähe des Anlagenbetreibers oder von Dritten verbraucht wird. Weiterhin muss der Verbrauch mit Hilfe von Auflistungen und Stromzähler genauestens bestimmt und nachgewiesen werden.

Wann lohnt es sich, aus Solaranlagen gewonnen Strom für den eigenen Verbrauch zu nutzen und was ist dabei zu beachten? Durch neue Reglungen im EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) soll ein Anreiz entstehen, der die Leute dazu veranlasst, bevorzugt Strom aus erneuerbaren Energiequellen, statt Strom aus Atomenergie zu verwenden.

Ein weiterer Vorteil, der die Eigennutzung mit sich bringt, ist die staatlich garantierte Vergütung in Höhe von 18 Cent pro Kilowattstunde und die geringen Unterhaltskosten einer Solaranlage. Der Grund für diese niedrige Vergütung liegt darin das, der Durchschnittspreis für den Endkunden ca. 20 Cent/KWh beträgt. Dadurch, dass dieser Preis nochmals gesenkt wurde, wird ein zweiter Anreiz für die Nutzung von Solarstrom gegeben.

Wenn man nun die Summe aus den vermiedenen Stromkosten (zum Beispiel 20 Cent/KWh) und die Vergütung für den Eigenverbrauch zusammenrechnet, kommt man in den meisten Fällen über die herkömmliche Vergütung der Volleinspeisung. Dies wird nochmals dadurch verstärkt das die Stromkosten in den kommenden Jahren vermutlich ansteigen werden und man somit, mit einer eigenen Solaranlage bares Geld sparen kann.

Aus diesen Gründen lohnt sich eine Solaranlage für alle, die günstigen Strom nutzen und dabei die Umwelt schonen wollen. Weiterhin ist man mit einer eigenen Solaranlage nicht mehr vom Stromnetz und den Stromanbietern abhängig, was einen weiteren Vorteil darstellt.

Weitere Informationen rund um das Thema Photovoltaik und Solarenergie finden sie im Solar Forum!

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. 1. Juni 2010, 17:42 | #1

    Wie man Solarstrom für den Eigenbedarf nutzen kann, habe ich auf dir-info.de diskutiert.
    http://www.dir-info.de/nachrichten/haus-heim/solarstrom-fur-den-eigenbedarf-nutzen-2010584
    Hierbei wurden Ihre Anregungen berücksichtigt, dass der Solarstrom in unmittelbarer Nähe der eigenen Solaranlage am besten verwertet werden kann.

  1. 28. Mai 2010, 09:00 | #1

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.