Sie befinden sich hier: Home > Photovoltaik, Solar, Strom > Ausbau der Solarenergie lässt Strompreise 2011 steigen
 
zum Photovoltaik Rechner

Jahresarchive

Ausbau der Solarenergie lässt Strompreise 2011 steigen

6. Oktober 2010 | Keine Kommentare | Hits: 628

Nach jüngsten Einschätzungen des Bundeskartellamtes werden die Strompreise im kommenden Jahr, durch den diesjährigen, massiven Ausbau der Solarenergie, ansteigen. Das Nachrichtenmagazin Focus zitierte aus einer Mitteilung der Behörde, dass die “Kosten für erneuerbare Energien im kommenden Jahr erneut stark ansteigen werden”. Für 2011 müsse man daher, voraussichtlich mit steigenden Strompreisen rechnen.

In Deutschland wird der Ausbau der erneuerbaren Energiequellen über eine Umlage von allen Stromverbrauchern mit bezahlt. Anfang des nächsten Jahres wird diese Umlage schätzungsweise um 1,5 Cent auf 3,5 Cent pro Kilowattstunde ansteigen, was einem Plus von 70% entspricht. Die Erhöhung der Umlage ist demnach vor allem auf den straken Ausbau im Bereich der Photovoltaik Anlagen zurückzuführen.

Solarstrom wird derzeit staatlich gefördert, was für Betreiber von Photovoltaik Anlagen hohe Renditen über einen Zeitraum von 20 Jahren bedeutet. Die Förderung für Solarstrom wurde in diesem Jahr zusätzlich zur normalen Degression in zwei Schritten um 16% abgesenkt. Aus diesem Grund hat in der ersten Jahreshälfte ein nie dagewesener RUN auf PV Anlagen begonnen, um sich die höheren Einspeisevergütungen zu sichern.

Eine Übersicht über die Einspeisevergütungen im Bereich Photovoltaik finden sie hier.

Andere Beiträge zu dieser Thematik

Kommentare und Trackbacks zu diesem Beitrag

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

diesen Beitrag kommentieren

Archiv durchsuchen

 

Die Pelletheizung wird immer beliebter. Das belegen unter anderem die Verkaufszahlen namenhafter, deutscher Hersteller. Der Grund ist einfach: Eine Pelletheizung basiert auf dem Brennstoff Holz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ist stabil verfügbar.